Angora (A)

Kategorie: Langhaarrassen

 

Farbenschläge:

Alle rein einfarbigen Tiere, meist jedoch Weiß.

Gewicht:

Mindestgewicht 2,5kg, Normalgewicht 3,5kg und mehr, Höchstgewicht 5,25kg.

Form, Stellung:

Die Körperform ist bei der Bewertung abzutasten, am besten zu beurteilen ist sie unmittelbar nach der Schur. Der Körper ist leicht gestreckt, breit und geschlossen.

Kopf:

Kurz, Stirn und Schnauze breit, Backenpartie voll entwickelt.

Augen:

Bei albinotischen weißen Tieren farblos, rot durchleutend, bei den farbigen Farbenschlägen entspricht die Augenfarbe der der Ausgangsrasse.

Ohren:

In ihrer Größe dem Körper entsprechend, fleischig, aufrecht getragen, gut behaart.

Rumpf:

Walzenförmig, tief, breit, Hals und Nacken treten nicht in Erscheinung.

Rücken:

Breit, Flanken gefüllt. Hinterpartie gut abgerundet, Rückenlinie ebenmäßig.

Läufe:

Mittellang, gerade, kräftig. Die Wole lässt sie kürzer und kräftiger erschienen als bei den Normalhaarrassen.

Krallen:

Bei weißen Tieren farblos, bei farbigen Tieren wie bei den Ausgangsrassen.

Häsin:

Die Häsin gleich dem Rammler bis auf die geschlechtsbedingten Merkmale. Bei älteren Häsinnen ist eine kleine, wohlgeformte Wamme zugelassen.

© 1908-2018 Kreisverband Gießen der Rassekaninchenzüchter | Joomla 2.5 Templates.